WILLKOMMEN IN DER ZUKUNFT

Biologische Zahnheilkunde

 

Die biologische Zahnheilkunde betrachtet den Bioorganismus „Mensch“ konsequent „biologisch“. Keine Körperregion in unserem Organismus ist so sehr mit Schwermetallen, Legierungen, giftigen Materialien, toten Körperorganen aus wurzelbehandelten Zähnen und Entzündungen durchsetzt wie der Mund- und Kieferbereich. Wir wissen mittlerweile, dass die Ursache für über 60% aller chronischen Erkrankungen im Kauorgan begründet ist.


Der Ansatz der Biologischen Zahnheilkunde besteht darin, diese Zusammenhänge zu akzeptieren, in das gesamte Handeln einzubeziehen und daraus ein gleichermaßen einfaches wie auch hocheffizientes Behandlungskonzept abzuleiten: alle nicht-biologischen bzw. nicht-neutralen Materialien werden unter maximalen Schutzmaßnahmen entfernt. Alle toten Organanteile und Entzündungen werden entfernt unter Aktivierung des Immunsystems, ohne dieses zusätzlich durch den Einsatz von chemischen Medikamenten zu schädigen.


Der Erhalt und die Rekonstruktion des Kausystems wird unter Anwendung von metallfreien und neutralen Werkstoffen durchgeführt, immer unter dem Aspekt, die Anatomie, den Knochen, das Weichgewebe und damit die Ästhetik zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Keramikimplantate

 

Perfekte ästhetische und immunologische Lösung:

Keramikimplantate aus Zirkonoxid.

 

Zirkonoxid vereint beste Biokompatibilität mit perfekter Ästhetik. Im Gegensatz zu grauem Titan ist es metallfrei und durch seine Farbe hochästhetisch.

 

Dr. Volz, zahnmedizinischer Leiter der SWISS BIOHEALTH CLINIC, hat als Zahnarzt und Implantologe früh einen biologischen Weg eingeschlagen und konsequent auf metallfreie Implantate gesetzt. 2001 entwickelte er das erste marktfähige Keramikimplantat, das kontinuierlich verbessert wurde und heute weltweit zum Einsatz kommt. Der Keramikpionier gilt als der erfahrenste und bekannteste biologische Zahnarzt und Implantologe in Europa. Wegweisend sind auch seine Behandlungsmethoden und Chirurgiekonzepte, die erst durch biologische und immunologische Begleitmaßnahmen möglich wurden.

Das Short Cut Concept®

Kranker Zahn raus, metallfreies Implantat rein, fester Zahn drauf.

Keine Schmerzen, keine Schwellung, keine chemischen Medikamente, kein Knochen- und Zahnfleischverlust.

 

Durch eine Sofortimplantation mit Keramikimplantaten und die immunologische Vor- und Nachbehandlung liegen die Vorteile für den Patienten auf der Hand: Reduktion auf wenige Termine, Gewinn von Zeit und Reduktion der Kosten. Weiterhin zieht diese Konzept in der Regel keine Schwellung und keine Schmerzen nach sich und bietet sofortige feste und ästhetische Versorgung nach wenigen Tagen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zanhärzte am Klinikum - Dr.med. dent. M. Bras da Silva